Nürtingen

Nürtinger Vesperkirche ist zu Ende

17.02.2020 05:30, Von Rudi Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Gemeinsam an einem Tisch“ hieß es drei Wochen lang in der Vesperkirche: Der Kontakt ist für viele Besucher das Wichtigste

22 Tage Vesperkirche, in denen wieder 6000 Mittagessen von 1248 Ehrenamtlichen ausgegeben wurden, endeten gestern mit einem Abschlussgottesdienst in den neuen Räumen des Martin-Luther-Hofs. „Der Trend, dass die Menschen lieber in der Gemeinschaft als alleine zu Hause essen, hat sich auch dieses Jahr weiter fortgesetzt“, stellte Bärbel Greiler-Unrath fest.

Mit anderen Zeit zu verbringen ist für viele eine willkommene Abwechslung zum sonst eher einsamen Alltag. Fotos: rf
Mit anderen Zeit zu verbringen ist für viele eine willkommene Abwechslung zum sonst eher einsamen Alltag. Fotos: rf

NÜRTINGEN. Der letzte Tag der Vesperkirche 2020 begann mit einem Abschlussgottesdienst, der musikalisch vom Nürtinger Posaunenchor und von der Organistin Manuela Häberle eröffnet und begleitet wurde. „Drei dicht gefüllte Wochen liegen hinter uns“, blickte die Hausherrin, Pfarrerin Barbara Brückner-Walter, auf einen besuchermäßig stets gefüllten Martin-Luther-Hof zurück.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Region