Schwerpunkte

Region

Notschlafplätze für Frauen

28.11.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

gibt es kein einziges Frauenhaus

RIGA (jg). Sie werden verprügelt, kommen aus dem Gefängnis, wollen raus aus der Prostitution oder der Drogenszene – und wissen nicht wohin: Gerade für Frauen ist in Lettland die Not unendlich groß. In dem ganzen baltischen Staat gibt es kein einziges Frauenhaus. Und das führt dazu, dass es für die Frauen kaum ein Entrinnen aus dem Kreislauf des Elends gibt.

Einen Ausweg aus der Sackgasse wollen die Dominikanerinnen in Riga, der lettischen Hauptstadt, bieten. Mit Hilfe unserer Leser sollen im Kloster St. Joseph, etwas außerhalb der Metropole, Notschlafplätze für Frauen eingerichtet werden. Für ein paar Tage oder eine Woche ein Dach über dem Kopf zu haben, zu wissen, dass einem jemand beisteht, der die Dinge, die einen bedrücken, zu klären hilft, einem neue Perspektiven aufzeigt und dadurch das Licht der Hoffnung zum Leuchten bringt – das kann ein Leben wieder auf ganz neue Beine stellen.

Drei deutsche und zwei lettische Schwestern engagieren sich auf einem Feld, das in Lettland kaum zur Kenntnis genommen oder verdrängt wird, ein Tabu zu sein scheint, weil es mit den traditionellen Moral- und Familienvorstellungen nicht in Einklang steht. Ihnen möchte auch unsere Aktion zur Seite stehen.

Stichwort für Direkthilfe: „Lettland“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region