Schwerpunkte

Region

"Nostalgie statt Schlagkraft"

07.04.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Regions-Kritik an Landräte-Konzept: „Man dreht Rad zurück“

(pm/hd) Die Landräte Heinz Eininger, Johannes Fuchs, Bernhard Maier und Dr. Rainer Haas haben gestern in Stuttgart ein „Konzept für neue Strukturen im Verkehrsverbund“ vorgelegt (siehe Bericht „Landräte“ dazu). Und sogleich antwortet der Verband Region Stuttgart durch seinen Regionaldirektor Dr. Steinacher darauf in einer scharfen Kritik: „Das Rad wird um ein Jahrzehnt zurückgedreht. Das bedeutet Nostalgie statt Schlagkraft der öffentlichen Hand.“

Und weiter schreibt der VRS: „Das Positionspapier bedeutet eine Wiedereinführung des 1995 aufgelösten Zweckverbands Nahverkehr Region Stuttgart (NRS)“, sagte Regionaldirektor Dr. Bernd Steinacher.

In Zeiten, in denen Bürokratieabbau und Verschlankung oberstes Gebot sind, werde das Rad um ein Jahrzehnt zurückgedreht und eine zusätzliche Organisation aufgebaut.

Kritik übte der Regionaldirektor außerdem an dem Verständnis von Wettbewerb, wie es aus den Überlegungen deutlich werde: „Die Landräte verhindern so den Wettbewerb unter Verkehrsunternehmen und schüren die Konkurrenz zwischen Region und Landkreisen.“ Die Verkehrsunternehmen haben so die Wahl, ob sie mit der Region oder mit den Landkreisen einen Vertrag schließen. „Bei diesem Zuschuss-Poker ist der Verlierer am Ende der Steuerzahler.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Region