Schwerpunkte

Region

Neustart im Erms-Gau

05.08.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Albvereins-Verband mit Wechseln bei den Fachwarten.

Der Schwäbische Albverein ist mit etwa 91 000 Mitgliedern der größte Wanderverein in Deutschland. Die Mitglieder gehören einzelnen Ortsgruppen an, die zumeist mit den jeweiligen Gemeinden identisch sind. 570 Ortsgruppen gibt es, die von der Hauptgeschäftsstelle in Stuttgart aus betreut werden müssen. Zwischen dem Hauptverein und den Ortsgruppen stellen 22 Gaue organisatorische Bindeglieder dar, die die Betreuung und den Kontakt erleichtern.

In unserem Gebiet kümmert sich der Erms-Gau um die 20 Ortsgruppen und unterstützt bei der Betreuung des Wegenetzes, der Türme, beim Naturschutz und anderen Aufgaben. Bei einem Wanderverein steht das gemeinsame Wandern selbstverständlich im Mittelpunkt. Das vergangene Jahr war geprägt von der Corona-Pandemie. Neben Fachtreffen konnten auch Veranstaltungen wie der Winterwandertag und andere Treffen nicht stattfinden. Erfolgreich konnte aber die Spendenwanderung mit der Kreissparkasse Reutlingen durchgeführt werden: 14 000 Teilnehmer erwanderten knapp 13 000 Euro Spendengelder. Auch die jährliche Gauvertreterversammlung mit den Vorsitzenden der Ortsgruppen konnte erst jetzt stattfinden, diesmal mit vierjährlichen Wahlen zum Vorstand und den einzelnen Fachwarten im Gauausschuss Der bisherige Gauobmann Werner Schrade wurde wiedergewählt, zu seinem Stellvertreter Werner Goller. Das Amt des bisherigen ersten Stellvertreters, Eugen Kramer, konnte nicht besetzt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 68% des Artikels.

Es fehlen 32%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit