Region

Neuffener Familie erradelte 10 100 Euro für krebskranke Kinder

26.11.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Es ist schon beachtlich, was Nicole und Andreas Lutz aus Neuffen auf die Beine gestellt haben. Mit ihren beiden kleinen Töchtern Klara und Paula radelten sie über 1000 Kilometer die Rhône hinunter bis nach Argelès-sur-Mer in Südfrankreich. Mit der Aktion „1000 Kilometer ans Meer“ sammelten sie Geld für den Förderverein für krebskranke Kinder. Größte Einzelspender waren mit 1073 Euro die DD Kabelkonfektion Dropulic GmbH aus Frickenhausen, ebenfalls 1073 Euro kamen von RS Business Technologies GmbH aus Bad Saulgau und 1047 Euro spendete die Zahnarztpraxis Dr. Aschenbrenner und Kollegen aus Neuffen. Interessierte Spender konnten die Reise auf einem Blog verfolgen und wer die Familie unterwegs traf, konnte ganz unkompliziert über einen QR-Code auf einem Plakat hinten am Fahrradanhänger ebenfalls eine Spende tätigen. Nun wurde der Scheck symbolisch in Tübingen an den stellvertretenden Vorsitzenden und geschäftsführenden Vorstand Horst Simscheck übergeben. Der freute sich riesig über die große Summe, mit der nun die Familien der krebskranken Kinder Unterstützung erfahren können. Er schilderte ein wenig, was der Verein mit dem Geld tut: Zur Zeit gehen Mentoren, junge Leute, die selbst eine Krebserkrankung erlebt haben, zu den jugendlichen Patienten und machen ihnen Mut. Außerdem können die Eltern für wenig, falls sie sich das nicht leisten können, gar kein Geld in den Häusern des Vereins übernachten und in der Nähe ihrer Kinder sein. 7000 Übernachtungen gebe es jedes Jahr. Familie Lutz hat selbst ein Kind durch Krebs verloren und möchte deshalb den Verein unterstützen. Und das auf eine für sie sehr angenehme Art: „Für uns war es eigentlich Spaß und Erholung“, sagen Nicole und Andreas Lutz. Ein wenig Anstrengung, wenn es mal etwas gebirgiger wurde, war am nächsten Tag bereits vergessen. Eine weitere Radtour wird es so schnell nicht geben: Bald ist die Familie zu fünft und drei Kinder im Anhänger sind ein wenig zu schwer. bg

Region