Schwerpunkte

Region

Neuffen sucht einen Integrationsbeauftragten

26.11.2021 05:30, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Stadt Neuffen will mit einer neuen Stelle im Rathaus das Integrationsmanagement stärken.

NEUFFEN. Als vor gut sechs Jahren Tausende von Flüchtlingen nach Deutschland kamen, mussten vor allem die Landkreise und Kommunen diese Mammutaufgabe bewältigen. In vielen Städten und Gemeinden waren es vor allem Ehrenamtliche, die mit Unterstützung der öffentlichen Hand die Schutzsuchenden und Migranten betreuten und sie dabei unterstützten, in dem für sie fremden Land anzukommen.

In den letzten Jahren ist es ruhiger geworden: Statt in einer großen Sammelunterkunft für die Erstunterbringung, wie es sie in Neuffen bis vor wenigen Jahren gab, werden Flüchtlinge in Neuffen aktuell in städtischen Wohnungen untergebracht. Und auch die Zahl ist gesunken: In diesem Jahr musste die Tälesstadt fünf Menschen aufnehmen, im kommenden Jahr wurden der Stadt ebenfalls fünf Flüchtlinge zugeteilt. Das berichtete Kämmerer Bernd Eggstein am Dienstagabend im Neuffener Gemeinderat.

Damit die Integration von Migranten gelingt, soll es in Neuffen deshalb im kommenden Jahr professionelle Unterstützung geben. Dafür möchte die Verwaltung einen Integrationsbeauftragen einstellen. Die Aufgabe ist als 50-Prozent-Stelle vorgesehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit