Schwerpunkte

Region

Neues Haushaltsrecht

24.10.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(la) Der Landkreis Esslingen wird zum 1. Januar 2012 ein neues Haushalts- und Rechnungswesen einführen. Der Kreistag hat dem in seiner Sitzung am 8. Oktober 2009 zugestimmt. Das Neue Kommunale Haushalts- und Rechnungswesen (NKHR) sorgt zwar nicht für mehr Geld, wohl aber für eine bessere Haushaltssteuerung und mehr Transparenz der Haushaltsmittel für Bürger, Verwaltung und politische Gremien und somit letztlich für einen wirtschaftlichen Einsatz der Haushaltsmittel.

Im Gegensatz zum seitherigen Rechnungskonzept wird künftig, wie in jedem privaten Unternehmen schon längst praktiziert, auch der nicht zahlungswirksame Verbrauch von Gütern und Dienstleistungen, zum Beispiel Abschreibungen und Rückstellungen, im Haushaltsplan dokumentiert. Im künftigen kommunalen Haushaltsrecht wird es keinen Verwaltungshaushalt und keinen Vermögenshaushalt mehr geben. Vielmehr wird der Haushaltsplan auf den Komponenten Ergebnisrechnung, Finanzrechnung und Vermögensrechnung basieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Region