Schwerpunkte

Region

Neues Fenster für Friedhofskapelle

26.01.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine schöne Geste in Frickenhausen-Linsenhofen ist es, Fenster für die ansprechend gestaltete Friedhofskapelle in Linsenhofen zu stiften. Die Fenster werden vom ortsansässigen Künstler Kurtfritz Handel entworfen und modelliert. Ihr zugrundeliegendes Thema sind die „Farben des Abendhimmels“. Durch sie soll der Ort der Traurigkeit und des Abschieds mit Optimismus und neuer Hoffnung erfüllt werden. Der Bäckermeisterchor Kirchheim-Nürtingen fügte nun zu Beginn des neuen Jahres ein weiteres Fenster hinzu. Der Chor unter der Leitung von Werner Krämer hatte am Totensonntag zur „Geistlichen Musik“ in die Friedhofskapelle Linsenhofen eingeladen. Zusammen mit Sylvia Heermann, Sopran, und Renate Storz, Flöte, gestalteten die Bäckermeister unter anderem mit Werken von Georg Friedrich Händel, Dimitri Bortniansky, Friedrich Silcher und Antonin Dvoák den Abend. Dieses Konzert honorierten die zahlreichen Besucher mit einer Spende von über 500 Euro, die vom Bäckermeisterchor anlässlich seiner Weihnachtsfeier auf 700 Euro aufgestockt wurde. In einer kleinen Feierstunde im evangelischen Gemeindehaus in Linsenhofen überreichte nun Hermann Blank, der Erste Vorsitzende des Bäckerchors, die Spende für das Fenster an Ortsvorsteher Helmut Weiß. Das Bild zeigt von links Hermann Blank, Pfarrer Weiß-Trautwein, Ortsvorsteher Weiß und Kurtfritz Handel. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Region