Schwerpunkte

Region

Neues beim VVS im kommenden Jahr

28.12.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der VVS-Tarif wird erweitert, verbesserte Regelung für Kindergartenkinder und es gibt neue Online-Tickets

(pm) Seit dem 13. Dezember gilt im VVS-Gebiet der neue Fahrplan für das kommende Jahr, der an vielen Stellen verbessert und optimiert worden ist. Zum Beispiel fahren ab dem 1. Januar die S-Bahnen unter der Woche abends länger als bisher.

Für das neue Jahr hat der VVS jedoch nicht nur an den günstigsten Verbindungen gefeilt, sondern auch an seinem Ticketangebot. Hier die wichtigsten Neuerungen für VVS-Fahrgäste: Das VVS-Ticket gilt bis Nagold und Altensteig. Damit erweitert sich der Geltungsbereich des VVS-Tarifs in Richtung des Landkreises Calw. Wer aus dem VVS-Gebiet mit einem Bus der Linie 770, 774, 777 oder 778 in diese Orte fährt oder umgekehrt, kann dafür sein VVS-Ticket nutzen. Für die überwiegende Anzahl der Fahrgäste wird es durch den durchgehenden VVS-Tarif günstiger.

Schüler, die innerhalb des VVS-Gebiets wohnen und in Nagold zur Schule gehen, können künftig das VVS-Scool-Abo nutzen. Dies gilt auch für Schüler, die innerhalb des VVS zur Schule gehen und in Altensteig oder Nagold wohnen.

Wer zum Beispiel von Nagold nach Herrenberg fährt, kann künftig am Zielort ohne zusätzliche Kosten weiterfahren und dort den gesamten Stadtverkehr nutzen. Für Heimspiele des VfB, für die Messe in Stuttgart oder die Events in der Schleyer-Halle und der Porsche-Arena werden VVS-Kombi-Tickets angeboten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 61% des Artikels.

Es fehlen 39%



Region