Schwerpunkte

Region

Neuer Recyclinghof in Beuren eröffnet

17.04.2021 05:30, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Platz an der Tiefenbachstraße bietet mehr Fläche für die Wertstoffsammelstelle des Abfallwirtschaftsbetriebs

Beuren hat einen neuen Recyclinghof. Bürgermeister Daniel Gluiber und Manfred Kopp, Geschäftsführer des Abfallwirtschaftsbetriebs Esslingen, eröffneten ihn gestern Nachmittag gemeinsam. Der neue Recyclingplatz ist größer als der bisherige, auch können dort nun Abfallfraktionen abgegeben werden, die zuvor auf Plätze außerhalb Beurens gebracht werden mussten.

Bürgermeister Daniel Gluiber (links) und AWB-Geschäftsführer Manfred Kopp eröffnen den neuen Beurener Recyclinghof. Foto: Holzwarth
Bürgermeister Daniel Gluiber (links) und AWB-Geschäftsführer Manfred Kopp eröffnen den neuen Beurener Recyclinghof. Foto: Holzwarth

BEUREN. Der neue Recyclinghof befindet sich an der Ecke Bergstraße und Tiefenbachstraße. Zuvor wurde die Fläche von einem örtlichen Unternehmer genutzt. Dessen Anforderungen seien auf Dauer auf baurechtliche Grenzen gestoßen, so Bürgermeister Gluiber. Man habe ihm deshalb einen Tausch angeboten. Der Unternehmer kann nun eine Fläche im Beurener Gewerbegebiet nutzen, die Gemeinde verfügt über den Platz an der Tiefenbachstraße, den sie wiederum an den kreiseigenen Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) verpachtet. „Für die Fläche im Gewerbegebiet hat der Unternehmer einen Wertausgleich bezahlt“, betont Bürgermeister Gluiber. Dem Abfallwirtschaftsbetrieb sei man dankbar für seine Kooperation in dieser Angelegenheit.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Region