Region

Neue Stelle für Kinder- und Jugendarbeit

26.09.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Gemeinde Beuren hatte einen Förderantrag für die Personalkosten für eine Stelle in der offenen Kinder- und Jugendarbeit im Rahmen des „Esslinger Modells“ gestellt. Nun ist der Förderbescheid im Rathaus des Kurorts eingetroffen. Am Montag unterzeichnete Bürgermeister Daniel Gluiber (Mitte) zusammen mit Ralph Rieck, dem Geschäftsführer des Kreisjugendrings, und Christine Kenntner vom Kreisjugendreferat des Landkreises Esslingen die Dokumente. Von einer 50-Prozent-Stelle werden die Kosten laut Gluiber nun jeweils zur Hälfte vom Landkreis und der Gemeinde getragen. „Wir erhoffen uns gute Angebote für die Jugendlichen, damit sie ihre Freizeit sinnvoll gestalten können“, sagte der Bürgermeister im Gemeinderat. Die Stelle werde nun vom Kreisjugendring ausgeschrieben. lcs/Foto: pm

Region