Schwerpunkte

Region

Neue Schule nimmt Gestalt an

08.12.2009 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Großbettlingen und Neckartenzlingen planen Werkrealschule

Als eine der ersten Gemeinden gibt Großbettlingen seine Hauptschule auf. Künftig werden die Kinder die Neckartenzlinger Auwiesenschule besuchen. Nun wurde der entsprechende Antrag beim Schulamt abgegeben.

GROSSBETTLINGEN. In der Sitzung am 23. November hatte der Großbettlinger Gemeinderat einstimmig beschlossen, die Hauptschule aufzulösen. Vorangegangen war eine Befragung der Eltern und mehrere Infoveranstaltungen. Mit großer Mehrheit hatten sich die Eltern für Neckartenzlingen ausgesprochen, wo auch Realschüler und Gymnasiasten das Schulzentrum besuchen und wohin es eine gute Busanbindung gibt.

In diesem Zuge wurde auch der seit 40 Jahren bestehende Schulverband mit Grafenberg aufgelöst. Am vergangenen Dienstag hat Großbettlingen gemeinsam mit Neckartenzlingen den Antrag zur Bildung einer Werkrealschule beim Schulamt abgegeben. Der zustimmende Bescheid des Regierungspräsidiums, so Bürgermeister Martin Fritz, wird im Januar erwartet.

Die Klasse 5 der Hauptschule besuchen derzeit 20 Kinder, die Klasse 6 nur 14, in Klasse 7 sind es 12, in Klasse 8 21 und in Klasse 9 wieder nur 12 Schüler. Die Hauptschule wird zum kommenden Schuljahr 2010/2011 geschlossen, nur noch die jetzigen Achtklässler und späteren Neuntklässler werden ihren Abschluss in Großbettlingen machen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region