Schwerpunkte

Region

Neue Rohrbrücke über die Steinach verlegt

22.02.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neue Rohrbrücke über die Steinach verlegt

Ein weiterer Schritt im Zuge der Erschließung des Linsenhofener Gewerbegebiets „Gernäcker“ wurde gestern Vormittag getan. Im Rahmen des allgemeinen Kanalisationsplans (AKP) wurde die alte, zu kleine Rohrbrücke über die Steinach durch eine neue, größere ersetzt. Zirka 80 Meter unterhalb des Linsenhofener Ortsendes wurde das Bauwerk in Höhe des neuen Kreisverkehrs eingesetzt und soll künftig die Funktion des Fußgängerstegs und des Abwasserkanals übernehmen. Mit einer Baulänge von 20 Metern und einem Gewicht von 16 Tonnen wurde das aus einem Stück bestehende Bauwerk von einem Kran in sein Fundament gehoben. „Wir haben eine Brücke aus einem Stück gewählt, dadurch wurde der Eingriff in den Gewässerrandstreifen so gering wie möglich gehalten“, betont Karl Blankenhorn, der mit seinem Ingenieurbüro die Tiefbauarbeiten im künftigen Gewerbegebiet in Linsenhofen betreut. Künftig soll das Abwasser aus den „Gernäckern“ durch das im Durchmesser 130 Zentimeter große Rohr in die Kanalisation gelangen. Gleichzeitig übernimmt die Brücke die Aufgabe des Zuleitungskanals vom Gewerbegebiet zum Linsenhofener Regenüberlaufbecken. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region