Region

Neue Pflegekräfte mit generalistischer Ausbildung

20.03.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Achtzehn Schüler und Schülerinnen haben mit Erfolg am generalistischen Ausbildungsmodell der Schule für Pflegeberufe Nürtingen-Kirchheim und der Fritz-Ruoff-Schule teilgenommen. Die Auszubildenden haben dabei die Möglichkeit, die zwei staatlich anerkannten Berufsabschlüsse Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Altenpfleger/in und gleichzeitig die Fachhochschulreife zu erwerben. Das in Baden-Württemberg zukunftsweisende einmalige Modellprojekt soll den Auszubildenden in den Pflegeberufen eine Eröffnung neuer Tätigkeitsfelder sowie eine höhere und EU-weite Flexibilität am Arbeitsmarkt ermöglichen. Die Kooperation zwischen der Schule für Pflegeberufe Kirchheim-Nürtingen und der Fritz-Ruoff-Schule in Nürtingen ist zum dritten Mal erfolgreich gewesen. Seit Oktober 2013 durchliefen die Absolventen gemeinsam mehrere Prüfungsphasen im praktischen, schriftlichen und mündlichen Bereich. Ende Februar waren die letzten Prüfungen bestanden. Der Lohn nach dreieinhalb Ausbildungsjahren sind die zwei Berufsabschlüsse zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in und zum/zur Altenpfleger/in. Fünf der Auszubildenden, welche sich zusätzlich für den Erwerb der Fachhochschulreife entschieden haben, konnten am Ende voller Stolz auch diesen Abschluss in Händen halten. Im Bild die erfolgreichen Absolventen (von links): Michelle Sander, Michelle Müller, Maria Huber, Patrick Opitz, Josefine Pörtner, Sibylle Stark, Laura Seemann, Hanna Binder, Sabrina Maier, Nicole Treß, Vanessa Lemberger, Athena Kalaitzidou, Marlene Lepp, Lisa-Marie Kleinfelder, Shanice Schweizer, Ana-Raquel Bordeira Caetano, Andrea Eberle und Corina Stein. Foto: KKES

Anzeige

Region