Schwerpunkte

Region

Neue Pfarrerin ist längst angekommen

14.10.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Christine Walter-Bettinger seit März in Neuenhaus tätig – Von Dekan Michael Waldmann bei Investitur jetzt offiziell ins Amt gesetzt

Bei der Investitur von Pfarrerin Walter-Bettinger war die kleine Kirche in Neuenhaus bis auf den letzten Platz belegt. Obwohl sie keine Unbekannte ist, wollten alle ihre neue Pfarrerin willkommen heißen, denn bereits seit März hat sie die vakante Stelle in der evangelischen Kirchengemeinde Aichtal-Neuenhaus übernommen.

Christine Walter-Bettinger bei ihrer Investitur: Die Pfarrerin bekleidet in Neuenhaus die Stelle der evangelischen Kirchengemeinde. Foto: privat
Christine Walter-Bettinger bei ihrer Investitur: Die Pfarrerin bekleidet in Neuenhaus die Stelle der evangelischen Kirchengemeinde. Foto: privat

AICHTAL-NEUENHAUS (tab). Ihre Vorgängerin, Pfarrerin Stephanie Krause, hat eine Stelle in Stuttgart angenommen. Mit dem Wechsel gibt es auch eine Änderung im Stellenumfang. Nicht mehr 100 Prozent, sondern nur noch 50 Prozent stehen der neuen Pfarrerin zur Verfügung. Doch das hielt Christine Walter-Bettinger nicht davon ab, sich zu bewerben. Der Liebe wegen hat es sie vor einigen Jahren nach Aichtal verschlagen. Nun lebt sie mit Ehemann Gabriel und Tochter Katharina in Grötzingen. Die beiden großen Kinder ihres Mannes, Clara und Janek, sind im Studium unterwegs. Als leidenschaftliche Posaunenspielerin ist sie in den Posaunenchor der Kirche eingetreten. Dadurch sind viele Freundschaften entstanden, hat sie viele Menschen kennengelernt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Region