Schwerpunkte

Region

Neue Heizzentrale für das Schulzentrum

23.04.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wolfschlugens Gemeinderat genehmigt höhere finanzielle Förderung der Vereine

WOLFSCHLUGEN (kiho). Das komplette Schulzentrum, wozu neben der Schule und den Kindergärten Spatzen- und Wichtelhaus auch die Turn- und Festhalle gehört, soll ein neues, zentrales Heizsystem erhalten. Dieses soll im Untergeschoss des Schulgebäudes angesiedelt werden, so entschied es jetzt der Gemeinderat.

Im Zuge des Konjunkturpakets II, in dem energetische Sanierungen bezuschusst werden, hat die Gemeinde die Sanierung der Heizzentrale im Schulzentrum angemeldet. Details zur Planung hatte der Technische Ausschuss bereits erhalten. Dabei soll neben den Ölkesseln künftig eine neue Pelletheizung die Gebäude mit Wärme versorgen. Ein sechs Meter hoher Pellettank neben der Fluchttreppe am Hauptschulgebäude dient dann als Lagerstätte.

Ortsbaumeister Helge Kerner informierte den Gemeinderat in der Sitzung, dass die Evangelische Kirchengemeinde sich ebenfalls vorstellen könnte, ihr angrenzendes Gemeindehaus sowie den evangelischen Kindergarten mit den darüberliegenden Wohnungen an die gemeindeeigene Heizzentrale mit anzuschließen. Die Heizanlage dort wäre ebenfalls in die Jahre gekommen und müsste in den nächsten Jahren generell erneuert werden. Ohne dass eine größer dimensionierte Heizzentrale notwendig wäre, würde dies laut Aussagen des Ingenieurbüros möglich sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region