Anzeige

Region

Neue Erkenntnisse zum Pfarrhaus

04.03.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verein historisches Beuren untersuchte historische Gebäude der Gemeinde

Das Pfarrhaus ist eines der wenigen Gebäude in Beuren, das einen Schmuckgiebel aus Fachwerk besitzt.  pm
Das Pfarrhaus ist eines der wenigen Gebäude in Beuren, das einen Schmuckgiebel aus Fachwerk besitzt. pm

BEUREN (pm). Beuren besitzt etwas, was den anderen Dorfgemeinden oftmals abhanden gekommen ist – einen alten historischen Ortskern, der seinesgleichen in der Umgebung sucht. Der Grund, warum in Beuren noch so viele alte Gebäude vorhanden sind, liegt darin, dass viele Dörfer und Städte schon während des Dreißigjährigen Krieges zerstört worden sind. Nicht so in Beuren. Auch von Feuerkatastrophen oder den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg blieb Beuren verschont.

Neuere Bauuntersuchungen verrieten nun das Alter von zwei weiteren Gebäuden. Denn der „Verein historisches Beuren“ (VHB) hat mittels dendrochronologischer Untersuchung das Alter des Pfarrhauses und eines Wohngebäudes untersuchen lassen. Anhand der Jahresringe des Fachwerks kann man durch Abgleichung anderer typgleicher Archivhölzer, deren Fälldatum bekannt ist, die Erbauungszeit feststellen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Anzeige

Region