Schwerpunkte

Region

Neue Brücke über den Neckar rückt in greifbare Nähe

13.09.2012 00:00, Von Volker Haußmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kombinierte Fußgänger- und Fahrradbrücke als Schlüssel zur Lösung der Neckartenzlinger Verkehrsprobleme – Ansehnliche Zuschüsse in Aussicht gestellt

Die Chancen der Neckartenzlinger, in absehbarer Zeit eine zusätzliche Neckarbrücke für Fußgänger und Radfahrer zu bekommen, stehen gut. Für das Vorhaben werden ansehnliche Fördermittel in Aussicht gestellt, der Gemeinderat befürwortet den Bau. Jetzt ist die Verwaltung wieder am Zug.

Nur ein schmaler Gehweg steht auf der Neckartenzlinger Neckarbrücke Fußgängern und Radlern zur Verfügung.  Foto: Holzwarth
Nur ein schmaler Gehweg steht auf der Neckartenzlinger Neckarbrücke Fußgängern und Radlern zur Verfügung. Foto: Holzwarth

NECKARTENZLINGEN. Wer auf dem Neckartalradweg von Tübingen her nach Neckartenzlingen hineinradelt, muss den schmalen Gehweg auf der zudem nur auf einer Seite begehbaren Neckarbrücke nehmen. Ein unguter Zustand, zudem nicht ungefährlich – auch für die Fußgänger. Bürgermeister Herbert Krüger stellt denn auch „einen schon seit einiger Zeit bestehenden Bedarf nach einer sicheren Überquerung“ fest. Ortsbaumeister Markus Ludwig erinnerte daran, dass vor vier Jahren bereits ein Brückenschlag geplant gewesen sei, Pläne aus der Zeit, erstellt vom Ingenieurbüro Blankenhorn, liegen vor.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region