Schwerpunkte

Region

Neue Bäume als ökologischer Ausgleich

20.07.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Gemeinderat befasste sich mit der Fortschreibung des Flächennutzungsplans

ALTDORF (käl). In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause wurde im Gemeinderat die Fortschreibung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde diskutiert. Im Mittelpunkt stand vor allem die Frage, wie die Ausgleichsmaßnahmen für den Flächennutzungsplan aussehen könnten.

Gemeinderat und Gemeindeverwaltung gehen davon aus, dass wohl gegen Ende dieses Jahres die Verbandsversammlung des Gemeindeverwaltungsverbandes Neckartenzlingen den Satzungsbeschluss für dieses Änderungsverfahren fassen wird. Spätestens zu diesem Zeitpunkt hat die Gemeinde Altdorf gegenüber dem Landratsamt Esslingen darzulegen, in welcher Form der ökologische Ausgleich für den hiermit einhergehenden Flächenverbrauch erfolgen soll.

Hierzu hat das Büro Hans Lamparter aus Weilheim eine landschaftsplanerische Beurteilung erstellt, welche von Michael Kuckluck ausführlich vorgestellt wurde. Anhand der Kriterien des Natur- und Landschaftsschutzes sowie der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes wurden das geplante Wohngebiet und das entstehende Gewerbe- und Mischgebiet beurteilt. Als Ergebnis war festzustellen, dass der ökologische Ausgleich innerhalb der Neubaugebiete nicht gänzlich zu schaffen ist. Insoweit wurde ein ergänzender Planentwurf zum Flächenausgleich erarbeitet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region