Schwerpunkte

Region

Neue Ausbildungsberufe

01.08.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Ab 1. August können sich Schulabgänger zum Speiseeishersteller ausbilden lassen. Die zweijährige Berufsausbildung vermittelt Kenntnisse in den verschiedenen Herstellungsverfahren von Speiseeis und anderen kleineren Gerichten. Außerdem bietet sie Jugendlichen, die gern mit Kunden in Kontakt stehen und Verkaufstalent besitzen, die Chance auf einen attraktiven Beruf in der Gastronomie.

Speiseeishersteller erlernen neben verschiedenen Herstellungstechniken von Eis die Zubereitung von kleinen Speisen – wie etwa Suppen, Salaten und Nudelgerichten. Neben den handwerklichen Fähigkeiten müssen Speiseeishersteller Kommunikationsstärke und Dienstleistungsorientierung beweisen. Was sie produzieren, sollen sie auch verkaufen können. Insofern treten sie auch in Kundenkontakt und bedienen. Speiseeishersteller können sich zum Konditor, Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt Konditorei, oder Fachkraft im Gastgewerbe weiterbilden lassen.

Der neue Beruf gehört zu sieben neuen Ausbildungen, die zum 1. August in Kraft treten: neben Speiseeishersteller noch Fotomedienfachmann, Servicekraft für Schutz und Sicherheit, Personaldienstleistungskaufmann, Fachkraft für Automatenservice, Automatenfachmann und Produktionstechnologe.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Region