Schwerpunkte

Region

Neckartailfinger Liebenau-Häxa erfüllen Kinderwünsche

16.06.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Februar veranstalteten die Neckartailfinger Liebenau-Häxa einen ganz besonderen Faschingsumzug auf der Neckarallee. Auf über 60 Plakaten stellten sich Vereine aus nah und fern vor (wir berichteten). Im Anschluss boten die Hexen den teilnehmenden Vereinen das jeweilige Plakat für einen frei wählbaren Betrag an. Etwa ein Drittel hat das Plakat zurück- gekauft. Dabei kamen 1700 Euro zusammen. „Uns hat es erstaunt und gefreut, dass so eine hohe Summe gespendet wurde“, sagt der Vorsitzende der Liebenau-Häxa, Volker Lutz. Die Neckartailfinger Zunft hat den Betrag auf 2000 Euro aufgerundet. Das gespendete Geld kommt zwei Institutionen in Neckartailfingen zugute. Einmal wollen die Liebenau-Häxa etwas für Kinder tun. Diese hatten sich am Kinder-Narrenbaum ein neues Klettergerüst für die Grundschule gewünscht und dies möchte die Narrenzunft gemeinsam mit dem Förderverein der Liebenauschule verwirklichen. 1500 Euro werden von den Hexen gespendet, den Rest gibt der Förderverein für die Anschaffung des Geräts dazu. Die Installations- und Instandhaltungskosten werden von der Gemeinde getragen. Zum neuen Schuljahr soll dann das neue Klettergerüst aus Holz mit verschiedenen Balancierelementen, die die Motorik der Kinder trainieren, auf dem Schulhof seinen Platz finden. Den anderen Teil der Spendensumme, 500 Euro, bekommen die Helfer vor Ort. Sie sind die First Responder in Neckartailfingen, bestehend aus der Freiwilligen Feuerwehr in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz. Sie verkürzen entscheidend die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und sind aus dem System der Notfallrettung nicht mehr wegzudenken. „Ich bin absolut glücklich, wenn so etwas, wie die Spendenaktion der Liebenau-Häxa, passiert. Das zeigt die Verbundenheit zum Ort. Und auch das Zusammenspiel zwischen Verein und Gemeinde ist etwas Tolles“, schwärmt Bürgermeister Gerhard Gertitschke. iko

Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit