Region

Neckarrealschüler waren zu Besuch in London

12.08.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auch in diesem Jahr machten sich 46 Schüler der Neckarrealschule auf nach London. Nach einem Spaziergang durch Canterbury ging es gleich zur ersten Attraktion in London. Am Speaker’s Corner wurden die ersten Spracherfahrungen gemacht und der ein oder andere musste sich schon sehr wundern über die hitzigen Diskussionen, die jeden Sonntag am Rande des Hyde Parks geführt werden. Der Höhepunkt des Tages war das Treffen der Gastfamilien. Trotz einer kurzen Nacht im Bus und einem anstrengenden Tag waren die Schüler vor Aufregung kaum zu bändigen. Es stellte sich kollektiv die Nervosität ein. Die Erleichterung und auch der Stolz, die erworbenen Englischkenntnisse wirkungsvoll einzusetzen, zeigte sich am nächsten Morgen, als alle sehr zufrieden von ihrer Gastfamilie zum gemeinsamen Treffpunkt gebracht wurden. Am Montag zeigte sich die Stadt von ihrer schönsten Seite. Bei angenehmen Temperaturen und einem strahlend blauen Himmel ging es vom Big Ben und den Houses of Parliament über die Paradestraße Whitehall bis zur St. Paul’s Cathedral, wo alle mit einer herrlichen Aussicht über die ganze Stadt für den anstrengenden Marsch belohnt wurden. Am Dienstag dominierte dann das historische London das Programm. Nachdem die Schüler spannende Details aus dem Leben von Sir Francis Drake und seinen Matrosen erfuhren, zeigte sich die Stadt von ihrer schrecklichsten Seite im London Dungeon. Zum Ausgleich gab es einen Tag am Meer. Die Temperaturen luden zu einer Wanderung entlang den Kreidefelsen am Beachy Head und zu einer Erholung in Brighton ein. Am Donnerstag standen noch Madame Tussaud’s Wachsfiguren und der Stadtteil Greenwich auf dem Programm, jedoch musste am Abend schon wieder die Heimreise angetreten werden. Nachdem alle 46 Schüler am Freitagmorgen wieder glücklich am Neckar angekommen waren, bleibt nur noch zu sagen, dass alle eine tolle Woche in London hatten. pm

Region