Schwerpunkte

Region

Neckar renaturieren

07.03.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Plochingen über Belange der Ökologie im Kreis informiert

Die Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen ist zentrales Anliegen der Grünen. Um dieses Ziel in der kommunalpolitischen Praxis noch besser vertreten zu können, lud die Grünen-Kreistagsfraktion zum Fachgespräch „Naturschutz“.

PLOCHINGEN (pm). Dabei informierten sich 30 Gemeinde- und Kreisräte über Lebensräume und Schutzgebiete, Boden- und Artenschutz, Wasserwirtschaft, Wald und Forst sowie Naturpädagogik. Eingeladen hatte der Landtagsabgeordnete und Kreisrat Andreas Schwarz zusammen mit Kreistagsfraktionsvorstand Matthias Weigert.

Der Landkreis Esslingen gehöre zu den am dichtesten besiedelten Regionen Deutschlands. Dennoch beherbergt er eine erstaunliche Vielfalt an Lebensräumen. Nicht umsonst sind 45 Prozent der Landkreisfläche unter Schutz gestellt. „In dieser Kulturlandschaft können viele Lebensräume nur durch eine umweltfreundliche Nutzung erhalten werden“, betonte Heinz Reinöhl. Der Bissinger ist seit vielen Jahren im Ministerium für Ländlichen Raum für Förderprogramme zuständig.

Auch die Kommunen könnten ihren Beitrag zum Naturschutz leisten, sei es dass sie ein Ökokonto in der Bauleitplanung einrichten oder indem sie für ihr Gemeindegebiet einen sogenannten „Biodiversitäts-Check“ machen, um zu erfahren, wie es um die biologische Vielfalt in ihrem Gemeinde bestellt ist. Mit diesem Wissen können sie dann gezielt fördern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Region