Schwerpunkte

Region

Naturschutz und Landwirtschaft im Bunde - Vielzahl ökologischer Projekte initiiert

09.04.2021 05:30, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Landschaftserhaltungsverband Esslingen initiiert eine Vielzahl von ökologischen Projekten und sichert Fördermittel im Kreis

Die Gründung von Landschaftserhaltungsverbänden (LEV) in Baden-Württemberg wurde anfangs von manchen argwöhnisch beäugt. Die Arbeit der Naturschutzverbände und der staatlichen Behörden habe doch ausgereicht, hieß es. Allein die im Kreis Esslingen stark steigende Tendenz an bewilligten Fördergeldern zeugt jedoch von einer Erfolgsgeschichte.

Im Naturdenkmal Lehmgrube im Gewann Geiselrain in Frickenhausen halten Galloway-Rinder die Landschaft offen. Foto: LEV Esslingen
Im Naturdenkmal Lehmgrube im Gewann Geiselrain in Frickenhausen halten Galloway-Rinder die Landschaft offen. Foto: LEV Esslingen

Hauptaufgabe der Landschaftserhaltungsverbände ist es, europäische Naturschutzrichtlinien und Biotopverbünde zu planen und zu realisieren sowie vom Menschen geschaffene, ökologisch wertvolle Kulturlandschaften zu erhalten. Das Land fördert seit 2011 die Gründung dieser Verbände, mittlerweile sind es 33 in Baden-Württemberg.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Region