Schwerpunkte

Region

Naturkindergarten für Kohlberg

28.01.2021 05:30, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Gemeinde übernimmt die Trägerschaft für die neue Einrichtung – zwei Gruppen geplant

KOHLBERG. Nachdem der Gemeinderat sich Anfang Dezember grundsätzlich für einen Naturkindergarten auf den Streuobstwiesen bei den Tennisplätzen entschieden und die Verwaltung mit den weiteren notwendigen Schritten beauftragt hatte, konnten in der ersten Sitzung dieses Jahres am Montag in der Jusihalle weitere Beschlüsse gefasst werden.

Einstimmig entschied sich das Gremium für eine kommunale Trägerschaft statt eines freien Trägers. Argumente dafür waren, dass der vorhandene interessierte freie Träger BruderhausDiakonie keine Eigenmittel eingebracht hätte. „Das ist auch bei möglichen anderen Trägern mit Sicherheit so“, heißt es dazu im Beschlussvorschlag. „Die vollen Betriebskosten, zuzüglich der sogenannten Overheadkosten des freien Trägers, wären von der Gemeinde zu tragen. Die Kommune hätte keinen finanziellen Vorteil. Weitere Argumente waren, dass so die Betriebsträgerschaft für dann alle drei Kindergärten in einer Hand liege, was alle Betriebsabläufe und zum Beispiel Vertretungslösungen einfacher zu organisieren mache. Außerdem bestehe so unmittelbarer Einfluss auf alle konzeptionellen Fragen der Einrichtung. Da bei freier Trägerschaft trotzdem Anmeldung, Vergabe der Plätze und Abrechnung bei der Kommune liege, gäbe es keine Entlastung der Kommune. Zudem sei die Rechtsanspruchssicherung bei kommunaler Trägerschaft leichter zu gewährleisten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Region