Anzeige

Region

Narrenzunft Tischardt spendet für Ines

12.04.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ines Fischer aus Neuffen ist 13 Jahre alt und leidet unter Neurofibromatose Typ 2. Diese erblich bedingte Krankheit ist unheilbar und bildet gutartige Tumore im Gehirn. Die Waddabolla Weibr der Tischardter Narrenzunft möchten Ines helfen und haben die Besucher bei ihrem Rathaussturm und der Waddabollanacht im Februar um Spenden gebeten. Narrenchef Thomas Schorr sagt: „Uns ist es wichtig, auch an andere zu denken, denen es nicht nach Närrischsein zumute ist“. So sind 750 Euro zusammengekommen, die Ines und ihre Mutter Daniela Auer dieser Tage erhalten haben. „Wir wollen es verwenden, für Dinge, die die Krankenkasse nicht zahlt, zum Beispiel für eine Reittherapie, oder spezielle Medikamente“, sagt Daniela Auer. Die Tischardter Narrenzunft will allen Spendern großen Dank aussprechen: „Es ist immer schwierig, für eine Sache zu spenden, die man nicht kennt“, sagt Christa Jost. Unser Bild zeigt von links Daniela Auer, Milena Iaquilano von der Narrenzunft, Ines Fischer, Christa Jost, ebenfalls von der Narrenzunft ,und Thomas Schorr. jh

Region

Kein Geschwindigkeitsblitzer, sondern eine Mautsäule

Mancher Autofahrer zuckt zusammen und drückt automatisch auf die Bremse, wenn er die blaue Säule am Straßenrand entdeckt. Eine Geschwindigkeitskontrolle? Nein, es handelt sich hier nicht etwa um eine neue Form von Geschwindigkeitsblitzsäule, sondern um eine Kontrollstelle für Lkw-Maut. Die Säule…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region