Schwerpunkte

Region

Nachteile für Gehörlose

31.10.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ralf Epple, Kohlberg. Zum Artikel Haushaltspauschale statt Rundfunkgebühren vom 19. Oktober. In dieser Debatte geht meiner Meinung nach eine Bevölkerungsgruppe völlig unter: die Gehörlosen und Schwerhörigen. In Stuttgart wie in Nürtingen gibt es weit über die Region hinaus bekannte Sonderschulen für hörbehinderte Kinder.

Diese sind teilweise mehrfach behindert und haben es in ihrem Leben mitunter sehr schwer, ihre Intelligenz beweisen und verwenden zu können. Daher geraten sie oft in Vergessenheit, gesellschaftlich, landes- und bundespolitisch. Von den Medien wie TV und Radio sind viele völlig abgeschnitten. Hochgradig Schwerhörige und Gehörlose können mit Radio rein gar nichts anfangen. Arbeitnehmer, die im Auto oder am Arbeitsplatz mitunter den ganzen Tag Informationen erhalten, wissen am Abend bereits deutlich mehr als Hörgeschädigte, die um 20 Uhr die Tagesschau einschalten und hoffen, dass der Untertitel mal einigermaßen funktioniert und auch wirklich das berichtet, was gesagt wird. Hörgeschädigte, die auf Lippenlesen angewiesen sind, können im Fernsehen eigentlich nur Bilder anschauen und bekommen von der Handlung oft gar nichts mit.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit