Schwerpunkte

Region

Nach Unfall weitergefahren

25.10.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lp). Leichte Verletzungen erlitt am Montag ein 43-jähriger Bempflinger bei einem Verkehrsunfall in Nürtingen. Zur Unfallzeit war der Bempflinger mit einem Rover auf der Neckarstraße in Richtung Wörthbrücke unterwegs. Er hatte sich auf der rechten Linksabbiegespur eingeordnet und wollte auf die Brücke abbiegen. Hinter ihm fuhr ein 42-jähriger Mercedeslenker. Zur gleichen Zeit wollte eine 25-jährige Stuttgarterin mit ihrem Opel Corsa aus Richtung Neckarhausen kommend nach rechts auf die Wörthbrücke fahren. Um eine Kollision zu verhindern leitete der Rover-Fahrer eine Vollbremsung ein. Der nachfolgende Mercedeslenker erkannte die Situation zu spät und fuhr auf das Fahrzeug des Bempflingers auf. Hierbei erlitt der 43-Jährige die leichten Verletzungen. Ohne anzuhalten setzte die Corsalenkerin ihre Fahrt fort. Obwohl ein Verkehrsteilnehmer später die Frau an einer Ampel auf den Unfall aufmerksam machte, kehrte die Frau nicht an die Unfallstelle zurück. Im Rahmen der anschließenden polizeilichen Ermittlungen gelang es Beamten der Polizei, die Stuttgarterin zu ermitteln. Das Polizeirevier Nürtingen, Telefon (0 70 22) 9 22 40, bittet um Unfallzeugen. Insbesondere wird der Lenker eines silbern lackierten Mercedes gebeten, sich zu melden. Bei der Kollision entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit