Schwerpunkte

Region

Nach Frickenhausen

21.06.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

FRICKENHAUSEN (pm). Nach Frickenhausen am Main brach kürzlich der Jahrgang 1944/45 aus Frickenhausen im Neuffener Tal zu einem Zweitageausflug auf. Erste Station war die Festung Marienberg oberhalb von Würzburg. Die Anlage ermöglicht einen interessanten Blick auf die Stadt Würzburg und den Main. Dem Besuch auf der Festung schloss sich eine Führung durch die Residenz an. Dieses Hauptwerk des süddeutschen Barocks begeisterte durch seine prachtvolle Ausstattung. Nicht ohne Grund wurde es zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Nach einem Stadtrundgang durch Würzburg fuhr man nach Frickenhausen am Main. Trotz nächtlichen Regens lachte am Morgen wieder die Sonne und es galt den Ort Dettelbach zu besuchen. Einem Rundgang durch Volkach, bekannt durch die „Maria im Rosenkranz“ von Tilman Riemenschneider, folgte eine 90-minütige Schifffahrt auf der Mainschleife. Es beeindruckte dabei die große Ausdehnung der Anbauflächen für den bekannten Frankenwein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Region