Schwerpunkte

Region

Mutmaßlicher Brandstifter in Untersuchungshaft

15.05.2013 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der 58-Jährige wurde gestern in Ingolstadt dem Ermittlungsrichter vorgeführt – Noch keine konkreten Angaben zum Tatmotiv

Der mutmaßliche Kohlberger Brandstifter wurde gestern in Ingolstadt dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Untersuchungshaft an. Der 58-jährige Familienvater wurde in eine Justizvollzugsanstalt in Bayern eingeliefert. Zum Tatmotiv liegen nach Angaben der Pressestelle der Polizeidirektion Esslingen noch keine konkreten Angaben vor.

Die Brandruine in der Kohlberger Haldenstraße. Das ausgebrannte Wohnmobil hat die Polizei abtransportieren lassen.  Foto: Holzwarth
Die Brandruine in der Kohlberger Haldenstraße. Das ausgebrannte Wohnmobil hat die Polizei abtransportieren lassen. Foto: Holzwarth

KOHLBERG. Wie die Polizei mitteilte, habe der 58-jährige Tatverdächtige in seiner Vernehmung zugegeben, die Brände im Einfamilienhaus in Kohlberg und in der Firma seines ehemaligen Arbeitgebers in Pfaffenhofen gelegt zu haben. Zum genauen Ablauf und zum Tatmotiv gebe es bislang allerdings keine konkreten Angaben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Region