Nürtingen

Mutmaßliche Vergewaltigung am Aileswasensee

12.09.2019, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Mann soll sich in Neckartailfingen in seinem Auto an einer Freundin vergangen haben – Angeklagter bestreitet Vorwürfe

Weil er eine 21-jährige Frau auf dem Parkplatz am Aileswasensee vergewaltigt haben soll, muss sich ein 23-Jähriger vor dem Nürtinger Amtsgericht verantworten. Der junge Mann ist sich keiner Schuld bewusst.

NÜRTINGEN/NECKARTAILFINGEN. Am Mittwochmorgen begann der Prozess gegen den Mann aus Stuttgart, der sich im September vergangenen Jahres an einer Freundin von ihm vergriffen haben soll. Laut Anklage haben sich der Mann und sein mutmaßliches Opfer bereits 2017 in einem Sprachkurs kennengelernt und waren seitdem befreundet.

Am Tatabend sollen sie sich in Bad Cannstatt verabredet haben und dann im Auto des Angeklagten ziellos umhergefahren sein. Laut Staatsanwaltschaft ist der Angeklagte schließlich zum Parkplatz am Aileswasensee gefahren, wo die beiden Marihuana geraucht haben.

Als der Angeklagte aufdringlich wurde, habe die Frau das Auto verlassen wollen. Das habe der 23-Jährige nicht zugelassen und sie gegen ihren Willen entkleidet und zum Geschlechtsverkehr gezwungen. Wegen der heftigen Gegenwehr habe er von seinem Opfer abgelassen. Nach der Tat soll er die Frau nach Hause gefahren haben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region