Schwerpunkte

Region

Muss die Frau in die Psychiatrie?

03.07.2015 00:00, Von Bernd Winckler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Altenrieterin rastete völlig aus – Gericht soll klären, ob sie die Allgemeinheit gefährdet

ALTENRIET/STUTTGART. Eine 64-jährige Rentnerin soll gegenüber Nachbarn ausgerastet sein, sie geschubst, geschlagen und schwer beleidigt haben. Geschehen sein soll dies an drei Tagen im Mai und Juni vor zwei Jahren in und vor einem Mehrfamilienhaus in Altenriet. Ob die Frau, angesichts der Verletzungen, die sie angeblich den Nachbarn beigebracht habe, einen schweren psychischen Defekt hat und daher eine Gefährdung für die Allgemeinheit ist, soll jetzt das Stuttgarter Landgericht herausfinden.

Auf der Anklagebank der 16. Großen Strafkammer des Landgerichts sitzt eine hagere und aufgeweckte Frau, die laut einem ersten psychiatrischen Gutachten seit Jahren an einer Art Schizophrenie leidet. Doch ihr Auftreten vor Gericht scheint zunächst das Gegenteil zu beweisen: Ruhig und besonnen gibt sie den Richtern Antworten auf alle Fragen, kein Schimmer einer Geisteskrankheit.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region