Schwerpunkte

Region

Muss das sein?

08.07.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Claudia Stehr, Nürtingen. Für viele Fans und Gäste des Schlachthof-Geländes war nicht nur das Ergebnis des Halbfinal-Spiels Deutschland gegen Italien eine Ernüchterung. Auch der Antritt der Heimfahrt nach den aufregenden Stunden war geeignet, euphorisch und partylustig gewesene Fans bruchlos in die Wirklichkeit zurückzuholen: Ein Knöllchen am Auto!!

Während vermeintlich ganz Deutschland gebannt das Fußballspiel verfolgte, befanden sich wackere Nürtinger Ordnungshüter auf der Suche nach Falschparkern. Auch das natürlich ein an sich lobenswerter Versuch, die leere Stadtkasse zu füllen. Dennoch bin ich der Meinung, dass der viel besungene Geist der WM stark genug sein sollte, um mindestens für ein paar Stunden Großzügigkeit und Nachsicht zu beschwören. Zumal meines Wissens keine Feuerwehr-Zufahrt oder dergleichen zugeparkt wurde.

Mit der Sperrstunden-Regelung während der WM ist der Stadt Nürtingen ein guter Kompromiss zwischen den Wünschen der Gastwirte, der Gäste und den Anwohnern gelungen. Vielleicht klappts dann auch bald mit einer guten Balance zwischen Einnahmen und Ausgaben (Stichwort Stadthalle!). Man kann nämlich durchaus auch bei der Ausgabenseite anfangen zu sparen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Region