Anzeige

Region

Museum braucht moderne Werbelinie

11.11.2010, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit 84 541 Besuchern ist das selbst gesteckte Ziel erreicht – Allein mit Veranstaltungen werden keine Besucher gebunden

Seit dieser Woche sind die Tore des Freilichtmuseums in Beuren zur Winterpause geschlossen. Zeit, Bilanz zu ziehen. Die Saison 2010 habe mit 84 541 Besuchern wieder ein Spitzenergebnis eingebracht, gaben Landrat Heinz Eininger und Museumsleiterin Steffi Cornelius beim Pressegespräch am Mittwochvormittag im Landratsamt bekannt.

ESSLINGEN. „Nachdem wir letztes Jahr unter der Latte durchgesprungen sind, haben wir in dieser Saison wieder mal ein Spitzenergebnis erzielt. 84 541 Besucher im Freilichtmuseum in Beuren sind richtig gut“, verkündete Landrat Heinz Eininger. Und wenn die Besucherzahlen sprudeln, sprudeln auch die Sponsorengelder der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, denn für jede verkaufte Eintrittskarte gibt das Kreditinstitut nochmals 1,50 Euro.

Als Besuchermagnet habe sich vor allem das 500 Jahre alte Bauernhaus aus Aichelau erwiesen, das im April mit einer großen Feier eröffnet wurde. Und auch die großen Veranstaltungen wie die Schäfertage mit 7800 Besuchern, das Oldtimertreffen mit 10 500 Gästen, das Museumsfest oder die Mosttage lockten wieder Menschen nach Beuren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Region