Schwerpunkte

Region

Moderate Erhöhung der Standgebühren

17.01.2014 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hobbykünstler und Kunsthandwerker zahlen auf dem Weihnachtsmarkt künftig weniger als Anbieter von Speisen und Getränken

Für eine moderate Erhöhung der Standgebühren auf dem Nürtinger Weihnachtsmarkt hat sich jetzt der Verwaltungs-, Wirtschafts- und Finanzausschuss ausgesprochen.

Weihnachtsmarkt: Die Pacht für die Holzhütten wird leicht angehoben.  Foto: nz-archiv
Weihnachtsmarkt: Die Pacht für die Holzhütten wird leicht angehoben. Foto: nz-archiv

NÜRTINGEN. 2004 wurde der Nürtinger Weihnachtsmarkt vom Schillerplatz an die Stadtkirche verlegt. Mit der Verlegung ging auch eine Neuausrichtung des Konzeptes einher. Die Markttage wurden geschrumpft. Statt an 21 Tagen am Schillerplatz sind es jetzt nur noch zehn Tage. Ein kleiner, aber feiner Markt, der auch durch das Entree mit den von Kindergärten geschmückten Weihnachtsbäumen viel positive Resonanz erfährt, und inzwischen weit über die Grenzen der Stadt hinaus ein erfreuliches Echo erfährt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit