Schwerpunkte

Region

Mobile Klinik für den Notfall

19.03.2019 00:00, Von Thomas Krytzner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Kirchheimer DRK-Zentrallager ist die „Mobile Medizinische Versorgungseinheit“ untergebracht

Herzstück der mobilen Versorgungseinheit ist dieser Sattelauflieger mit einer kompletten Arztpraxis. Foto: Krytzner
Herzstück der mobilen Versorgungseinheit ist dieser Sattelauflieger mit einer kompletten Arztpraxis. Foto: Krytzner

KIRCHHEIM. Die Flüchtlingswelle im Jahr 2015 hat es deutlich gezeigt: Betreuen, Verpflegen und der Sanitätsdienst sind ohne Probleme zu schaffen. Bei der medizinischen Versorgung allerdings haperte es gewaltig. Ron Wüst, stellvertretender Kreisbereitschaftsleiter im DRK-Kreisverband Esslingen, bringt es auf den Punkt: „Im Gesundheitswesen klaffen da noch Lücken.“ Mit der rund 500 000 Euro teuren „Mobilen Medizinischen Versorgungseinheit“ (MMVE) im Kirchheimer Zentrallager steuert das DRK dagegen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Region