Schwerpunkte

Region

Mitgliedsbeiträge erhöht

04.04.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Spvgg Germania Schlaitdorf zog Bilanz

SCHLAITORF (pm). Bei der Hauptversammlung der Spvgg Germania Schlaitdorf im Sportheim ließ Vorsitzender Stefan Welsch die Veranstaltungen und Ereignisse des Jahres 2015 Revue passieren. Ein Schwerpunkt sei die Meisterschaft und der Aufstieg der ersten Fußballmannschaft im vorigen Sommer gewesen. Die Fassade des Sportheims sei neu gestrichen worden, der Sportplatz renoviert und für die Beregnung der Plätze seien neue Schläuche angeschafft worden. Die Infotafel an der Garage sei neu gestaltet worden. Der vor Kurzem gegründete Förderverein für die Germania habe schon 16 Mitglieder.

Welsch gab einen Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen, insbesondere das Turnierwochenende vom 10. bis 12. Juni. Am Freitagabend sei das Elfmeterturnier der Fußballjugend, am Samstag ein Jugendspieltag der Knirpse und Bambinis, am Sonntag werde der Ortspokal der aktiven Fußballmannschaft ausgespielt, zum ersten Mal in zwei Leistungsklassen. Die Fußballmannschaft plane schon das dritte „SOS“-Festival. Welsch wies noch auf die Hocketse der „Alten Herren“ an Himmelfahrt im Schaichtal hin.

Kassenprüfer Kurt Hauser bescheinigte Hauptkassier Walter Bronni eine einwandfreie Kassenführung. Alle Vorstandsmitglieder wurden von der Versammlung einstimmig entlastet. Bürgermeister Dietmar Edelmann würdigte die sehr gute Vereinsarbeit und das Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiter, insbesondere die umfangreiche Arbeit des Hauptkassiers.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 63% des Artikels.

Es fehlen 37%



Region