Schwerpunkte

Region

„Miteinander bewahren“

01.10.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kandidat Markus Mitterhofer zur Beurener Bürgermeisterwahl

BEUREN (pm). „Ein Bürgermeister sollte immer ansprechbar sein, im Rathaus oder wenn er im Ort unterwegs ist. Daher war es mir wichtig, bereits von Anfang an im Wahlkampf für die Bürger ansprechbar zu sein. Deshalb wohne ich seit Anfang August hier in Beuren“, sagt Markus Mitterhofer, der Bürgermeister von Beuren werden will. Am Sonntag, 4. Oktober, findet der erste Wahlgang statt.

In einer Pressemitteilung schreibt er selbst dazu: „An Infoständen, bei Hausbesuchen und durch eigene Veranstaltungen wollte ich von Beginn an zeigen, dass ich engagiert und bürgernah bin – so wie ich es in meinem Wahlslogan verspreche. Hierbei ist es mir wichtig, persönlich ins Gespräch zu kommen, um die Bedürfnisse der Bürger zu erfahren und aufzunehmen.

Als Bürgermeister können die Bürger mit ihren Anliegen jederzeit zu mir kommen. Ich werde immer ein offenes Ohr haben. Das gilt ebenso für die Rathausmitarbeiter, den Gemeinderat, die Feuerwehr, die Vereine und Institutionen, die Einzelhändler und Firmen sowie die Schule und die Kindergärten.

Sie werden von mir stets in Bürgerversammlungen, durch Veröffentlichungen auf der Homepage oder in der Presse auf dem Laufenden gehalten und über künftige Maßnahmen umfassend und rechtzeitig informiert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Region