Region

Mit Zucker kann man heute gut leben

14.11.2018, Von Richard Freutel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Heute ist Weltdiabetestag: Die Forschung hat beim Kampf gegen die Krankheit große Fortschritte erreicht

Diabetes ist in vielerlei Hinsicht tückisch. Oftmals entwickeln sich die Beschwerden schleichend, bis dann beim Hausarzt die Zuckerkrankheit festgestellt wird. Die Folgen von Diabetes sind nicht zu unterschätzen. Anlässlich des heutigen Weltdiabetestages erklären zwei Expertinnen, wie man Diabetes vorbeugen kann und wie den Betroffenen geholfen wird.

Die penible Überwachung der Blutzuckerwerte gehört zum Alltag eines Diabetikers. Foto: Adobe Stock
Die penible Überwachung der Blutzuckerwerte gehört zum Alltag eines Diabetikers. Foto: Adobe Stock

Wer an der Zuckerkrankheit leidet, hat eine chronische Fehlfunktion des Stoffwechsels, durch die das Hormon Insulin entweder gar nicht oder nur sehr schlecht produziert wird. Zuckerkranke haben ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Ist der Blutzuckerspiegel über längere Zeit erhöht, steigt das Risiko für Schäden an kleinen Blutgefäßen, Augen, Nieren und Nerven, sagt Dr. Sabine Knapstein, Ärztin bei der AOK Neckar-Fils.

Hintergrund


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region