Schwerpunkte

Region

Mit viel Spielraum und einer Jugendquote

15.01.2020 05:30, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Landkreis sind 101 533 Katholiken zur Kirchenwahl aufgerufen

Am 22. März wählen die Katholiken ab 16 Jahren ihre Kirchengemeinderäte. In den katholisch-muttersprachlichen Gemeinden, im Landkreis Esslingen gibt es davon jeweils vier italienische und kroatische, heißen sie Pastoralräte.

Sie werben gerne für die kommende Kirchenwahl: von links Dekanatsreferentin Barbara Strifler, der stellvertretende Dekan Volker Weber, Dekanatsreferentin Simone Jäger, Dekan Paul Magino – das linke Wahlplakat ist das „normale“, es gibt dieses mit vier verschiedenen Gesichtern, das rechte Plakat ist für die Jugend gedacht. Foto: Dietrich
Sie werben gerne für die kommende Kirchenwahl: von links Dekanatsreferentin Barbara Strifler, der stellvertretende Dekan Volker Weber, Dekanatsreferentin Simone Jäger, Dekan Paul Magino – das linke Wahlplakat ist das „normale“, es gibt dieses mit vier verschiedenen Gesichtern, das rechte Plakat ist für die Jugend gedacht. Foto: Dietrich

Dabei brauchen die Katholiken weder eine Frauen- noch eine Männerquote: Bei der letzten Wahl im Jahr 2015 wurden im Dekanat 52 Prozent Frauen gewählt, 43 Prozent der Gewählten Vorsitzenden sind Frauen. Dafür gibt es aber 2020 erstmals eine Art Jugendquote: Ziel ist, dass in jedem Gremium zwei Vertreter bis zu 27 Jahren sitzen. „Viele junge Erwachsene denken sehr politisch“, sagt die Dekanatsreferentin Simone Jäger.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region