Schwerpunkte

Region

In Beuren soll eine besondere Gastronomie entstehen

15.07.2021 05:30, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mitten in Beuren befinden sich schon seit über 40 Jahren unbewohnte Wohnstall-Häuser aus dem Jahr 1536. In der Stocknachstraße 11 soll mithilfe einer Genossenschaft eine besondere Gastronomie entstehen.

Engagieren sich für die Sanierung des auf dem Bild rechts stehenden Gebäudes Stocknachstraße 11: (von links) Volker Streicher und Kerstin Röner (mit einem Stalltaler) von der Genossenschaft „Wohnstall“, Bürgermeister Daniel Gluiber und Architekt Martin Schweizer.
Engagieren sich für die Sanierung des auf dem Bild rechts stehenden Gebäudes Stocknachstraße 11: (von links) Volker Streicher und Kerstin Röner (mit einem Stalltaler) von der Genossenschaft „Wohnstall“, Bürgermeister Daniel Gluiber und Architekt Martin Schweizer.

BEUREN. Die Gemeinde Beuren verfügt in der Ortsmitte über 70 Baudenkmäler aus vergangenen Jahrhunderten. Ein Teil davon wird schon seit Jahrzehnten nicht mehr genutzt. Zug um Zug werden jedoch in Beuren alte Häuser komplett saniert und modernisiert. Inzwischen ist die Gemeinde auch in den Besitz des Gebäudekomplexes mit den Wohnstall-Häusern Stocknachstraße 11 aus dem Jahr 1536, Stocknachstraße 9 (1579) und Gartenstraße 9 gekommen. „1492 hat Christoph Kolumbus Amerika entdeckt. Nicht viel später wurde dieses Kleinod in zentraler Lage von Beuren gebaut“, stellt Bürgermeister Daniel Gluiber fest.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit