Schwerpunkte

Region

Mit roten Händen für die Rechte von Kindern

17.07.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vor Kurzem konnte man im Schulhaus des Gymnasiums Neckartenzlingen einige merkwürdige Beobachtungen machen. Trotz des strömenden Regens liefen viele Schüler barfuß oder auf Socken durchs Schulhaus. Wenn man genau hinsah, konnte man zudem rote Farbspritzer auf Händen, Füßen und sogar im Gesicht erkennen. Aber was hatte es damit auf sich? Der Seminarkurs „Globale Gerechtigkeit“ hatte sich zwei Aktionen überlegt, wie man auf Ungerechtigkeiten gegenüber Kindern weltweit aufmerksam machen kann. „One Day without Shoes“ ist ursprünglich ein Projekt des Unternehmens TOMS, das weltweit durchgeführt wird. Ohne passendes Schuhwerk sind viele Kinder dieser Welt täglich Verletzungen und damit einhergehenden Infektionen ausgesetzt. Um mit diesen Millionen von Kindern mitzufühlen, die täglich beschwerliche und gefährliche Wege barfüßig zurücklegen, legten auch viele Schüler des Gymnasiums Neckartenzlingen für einen Schultag die Schuhe ab. Der „Red Hand Day“ ist ein Projekt, bei dem Kinder und Erwachsenen die Möglichkeit haben, auf Kinder aufmerksam zu machen, die ein besonders schweres Schicksal zu erleiden haben, nämlich als Kindersoldaten missbraucht zu werden, wie es auch heute jeden Tag in Tausenden von Fällen passiert. pm

Region

Kreis bezuschusst Erlebnisfeld Heidengraben

Esslinger Kreisräte stimmen Förderung mit 100 000 Euro zu – Mit verkehrlicher Infrastruktur stehen weitere Kosten für den Kreis an

Der Landkreis Esslingen beteiligt sich mit einem einmaligen Investitionskostenzuschuss in Höhe von 100 000 Euro am…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region