Schwerpunkte

Region

Mit dem Defibrillator Leben retten

02.05.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kürzlich wurde dem TSuGV Großbettlingen von Sponsoren im Foyer des Sportforums Großbettlingen ein Defibrillator übergeben. Bei einem Glas Sekt begrüßte Hartmut Knechtel, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des TSuGV, die Anwesenden. Eigentlich sei die Idee, einen Defibrillator anzuschaffen, schon vor zwei Jahren entstanden. Anstatt jedoch eine Firma zu beauftragen, die Abwicklung für den Verein zu übernehmen, habe der TSuGV beschlossen, das Projekt selbst in die Hand zu nehmen und sich auf die Suche nach Sponsoren zu begeben. „Wir werden den Defibrillator hoffentlich nie brauchen, aber wenn wir nur ein einziges Leben damit retten können, dann hat sich der Kauf gelohnt“, sagte Hartmut Knechtel. Martin Fritz, Großbettlingens Bürgermeister, meinte, auch die Gemeinde Großbettlingen begrüße die Anschaffung. Als Vertreter des Sponsors EnBW war Rolf Klass, Kommunalberater der EnBW, anwesend. Auch Andreas Schmid von der Fahrschule „Crazy Drive“ hatte sich an der Anschaffung beteiligt. „Das ist eine sinnvolle Sache“, meinte er. Ebenfalls bei der Übergabe anwesend war der TSuGV-Vorsitzende Gerhard Failenschmid. Weitere Spender des Defibrillators waren die „VPV Versicherungsagentur Wenzelburger“ und die Firma „OREWA“. Auf dem Bild zu sehen sind (von links): Hartmut Knechtel, Gerhard Failenschmid, Andreas Schmid, Rolf Klass und Martin Fritz. ann


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Region

Bauhof ist gut ausgelastet

Grafenbergs Bauhofleiter spricht in seinem Jahresbericht von sehr hoher Auslastung und vielen Fehlzeiten

GRAFENBERG. Der neue Bauhofleiter Andreas Maier informierte in der öffentlichen Gemeinderatssitzung über die Situation im Bauhof.

„Es gibt keine Auslagerung.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region