Schwerpunkte

Region

Misteln haben Obstbäume in Aichtal geschwächt

06.12.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am vergangenen Freitag startete die Mistelentfernungsaktion der Stadt Aichtal und des Nabu auf der ersten Streuobstwiese in Grötzingen.

Vertreter der Aichtaler Stadtverwaltung und der Nabu-Ortsgruppe haben am Freitag einigen Misteln den Garaus gemacht.  Foto: pm
Vertreter der Aichtaler Stadtverwaltung und der Nabu-Ortsgruppe haben am Freitag einigen Misteln den Garaus gemacht. Foto: pm

AICHTAL. Früher wurde die Mistel aufgrund ihrer Heilkräfte geschätzt und es wurden ihr mystische Kräfte nachgesagt. Heute wird die Aufsitzerpflanze zu einem immer größeren Problem, weil sie sich stark ausbreitet und betroffene Bäume gefährdet. Als Halbschmarotzer entzieht die Mistel ihrem Wirt Wasser und Nährstoffe. Für Obstbäume und damit für die Streuobstwiesen wird sie deshalb zu einer Gefahr, denn diese Bäume werden meistens nicht regelmäßig gepflegt. Durch den Befall werden die Bäume geschwächt, verlieren an Fruchtbarkeit und halten dem Wind nicht mehr richtig stand. Im schlimmsten Fall stirbt der Baum.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit