Schwerpunkte

Region

Mindestlohn und Aufschwung

24.10.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

DGB-Seniorentreffen mit Michael Hennrich und Helmut Hartmann

FRICKENHAUSEN (ab). Der Seniorentreff DGB IG-Metall-Rentner im Raum Nürtingen hatte zu zwei aktuellen Themen eingeladen. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich und Helmut Hartmann, vormals IG-Metall-Bevollmächtigter, referierten über Mindestlohn und darum, ob die Rentner vom Aufschwung abgeschnitten sind.

Alfred Brost, Sprecher der Senioren, freute sich, viele interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer zu begrüßen. Beim Thema Mindestlohn hofft Michael Hennrich auf weitere Branchenlösungen in Verbindung mit der Allgemeinverbindlichkeit von Tarifverträgen. Helmut Hartmann dagegen erläuterte, warum eine gesetzliche Bruttolohn-Untergrenze für Vollzeitarbeit nötig ist und vertrat dabei die übereinstimmenden Auffassungen von DGB und SPD.

Ob Rentnerinnen und Rentner vom Aufschwung abgeschnitten sind, diskutierten die beiden Referenten differenziert. Einerseits treffe die Rentner jede Steuer- und Gebührenerhöhung direkt und die Renten seien seit einigen Jahren nicht oder nur sehr gering erhöht worden. Damit komme für sie unter dem Strich ein Minus heraus, das durch niedrigere Beiträge zur Arbeitslosenversicherung nicht kompensiert werde. Michael Hennrich sagte, die Regierung lege großen Wert darauf, die Rentenfinanzierung stabil zu halten und so die Beitragszahler vor negativen Überraschungen zu bewahren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Region