Region

„Mietobergrenzen revidieren“

11.05.2019 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreistagswahl: SPD auch für Verkehrswende – Nicolas Fink: Bollwerk gegen Rechtsaußen sein

„Wir wollen weiterhin die Kreis-Politik kritisch-konstruktiv begleiten und räumen vor allem auch dem sozialen Bereich einen hohen Stellenwert ein“, betonte gestern in Köngen Sonja Spohn, die Fraktionsvorsitzende der SPD im Esslinger Kreistag. Mitglieder der Kreistagsfraktion stellten die Eckpunkte der SPD für die Kreistagswahlen Ende Mai dar.

Mit einem guten Team, geprägt von Kompetenz und Verantwortungsbewusstsein, wolle man auch künftig Kreistagspolitik mitgestalten, so Spohn. Neben dem sozialen Bereich wolle man vor allem auch bei Themen wie dem öffentlichen Personennahverkehr, der Bildung und der Digitalisierung sowie im Umweltschutz Schwerpunkte setzen. Kreisrat und Landtagsabgeordneter Nicolas Fink ergänzte mit Blick auf die AfD und auch die Republikaner: „Als SPD sehen wir uns in einer besonderen Verantwortung, sich gegen das, was sich von rechtsaußen zusammenbraut, entschieden entgegenzustemmen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Region