Region

men at voice rockten die Bundesgartenschau

17.06.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei 31 Grad in Heilbronn am Holzpavillon warteten die Sänger von men at voice auf ihren Auftritt. Die vorherigen Chöre hatten überzogen und so durften die „Rothemden“ des Sängerbundes Neckartailfingen erst mit 30-minütiger Verspätung auf die Bühne. Chorleiter Gerd Clauss animierte gleich beim ersten Titel das Publikum zum Mitklatschen und Mitsingen, sodass der Funke sofort von der Bühne auf das Publikum übersprang. Danach folgten 30 Minuten gesangliches Schaulaufen mit sechs „Best-of“-Stücken des Chors und seinem Solisten Klaus Fey, wobei die Zuhörer jedes Stück mit tosendem Applaus honorierten. Sängerbundvorstand und mav-Sänger Wolfgang Kehrer brachte mit seiner lockeren Moderation zwischen den Programmtiteln die Leute immer wieder zum Lachen. Die Sänger selbst brillierten in ihrer lockeren Art mit dynamischem und akzentuiertem Chorgesang, wobei deutlich wurde, dass das Publikum noch nie einen modernen Männerchor aus dem Rock-und-Pop-Genre gehört hatte. So blieb natürlich nicht aus, dass die Männer eine lautstark geforderte Zugabe geben mussten. Mit diesem bemerkenswerten Auftritt reihte sich men at voice in die hervorragende Präsentation des Sängerbundes Neckartailfingen mit Kinderchor, ChorVision, Männerchor und LaVida beim Chorfest in Heilbronn ein. pm

Region