Region

"Mehr werden kriminell"

09.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine Umfrage in Neuffen zur Jugendkriminalität

NEUFFEN. Amelie Etzel und Jessica Heldele haben für „Zeitung an der Schule“ an der Realschule Neuffen Schüler, Lehrer und Schulleitung über Jugendkriminalität an der Schule befragt.

Die erste Frage lautete: „Üben mehr Jungen oder mehr Mädchen Jugendkriminalität aus?“ Die Schülerin Amelie Etzel meinte: „Ich schätze mehr Jungs.“ Konrektorin Ann-Cathrin Deyle: „Beide.“ Schülerin Julia Booms: „Unterschiedlich, aber hauptsächlich mehr Jungs.“ Lehrer Bernd Amos: „Kommt darauf an, was man unter Jugendkriminalität versteht.“ Schülerin Nadja Spitzenberger: „Mehr Jungs.“

Die zweite Frage lautete: „Wie würden Sie reagieren, wenn an der Schule ein Schüler wäre, der alle schlagen, bedrohen und erpressen würde?“ Schülerin Amelie Etzel sagt dazu: „Ich würde den Rektor bitten, den Schüler rauszuschmeißen.“ Konrektorin Ann-Cathrin Deyle: „Auf jeden Fall muss man die Schüler schützen und schnell reagieren. Im schlimmsten Fall muss man den Schulausschluss des Schülers bestimmen.“ Schülerin Julia Booms: „Ich würde den Schüler wegen Körperverletzung anzeigen oder ihn von der Schule werfen lassen.“ Lehrer Bernd Amos: „Ich würde Schulleiter und Klassenlehrer informieren.“ Schülerin Nadja Spitzenberger: „Ich hätte Angst.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Region