Region

Mehr Kapazität für Beratungen

19.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Psychologische Beratungsstellen ab 2008 bei Kreisdiakonieverband

(pm) Die Psychologische Beratungsstelle Esslingen des evangelischen Kirchenbezirks wird ab 2008 in den Kreisdiakonieverband integriert. Das hat die Synode des Kirchenbezirks jetzt beschlossen.

Auch die Psychologische Beratungsstelle des Kirchenbezirks Bernhausen wird künftig unter diesem Dach sein. Jede Beratungsstelle behält ihre eigene Leitung, die Außenvertretung in den Gremien des Landkreises und des Kreisdiakonieverbands wird aufgeteilt, erläuterte Pfarrerin Gertraude Kühnle-Hahn, Vorsitzende des Diakonischen Bezirksausschusses, die künftige Regelung. Sie ist sicher, dass die psychotherapeutische und seelsorgerliche Qualität der Beratungsarbeit weiterhin gewährleistet ist.

Langfristig werden die beiden Leitungsstellen um jeweils 20 Prozent reduziert. Die dadurch frei werdenden Kapazitäten kommen der Beratungsarbeit zugute, erklärt der Esslinger Dekan Dieter Kaufmann, Vorsitzender des Kreisdiakonieverbands. Von der Umstrukturierung erhofft man sich eine bessere Finanzierung und Vertretung der Interessen der Psychologischen Beratungsstellen in der Öffentlichkeit.

Dass die Verhandlungen zuweilen nicht einfach waren, berichtete nicht nur Dekan Kaufmann. Auch Pfarrer Roland Kachler, der Leiter der Psychologischen Beratungsstelle in Esslingen, hofft, dass sich diakonisches und psychologisches Profil von Kreisdiakonieverband und Beratungsstelle gegenseitig befruchten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Region

Das Rathaus wird gebaut

Unterensinger Gemeinderat fasst Baubeschluss für Neubau und Freiflächen – Verwirrung um die Abstimmung

Die Erweiterung des Unterensinger Rathauses ist eines der großen Themen im Kommunalwahlkampf. Die Kosten des Gebäudes werden stark kritisiert. In der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region