Region

Mehr Fläche für die Neuffener Wirtschaft

20.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit einem Spatenstich haben gestern die Erschließungsarbeiten für das Gewerbegebiet „Stuttgarter Straße“ in Neuffen offiziell begonnen. Bürgermeister Matthias Bäcker lobte das Engagement des Gemeinderats und seines Amtsvorgängers Wolfgang Schmidt für das Projekt. Sie hätten schon „vor geraumer Zeit erkannt“, dass man neue Gewerbeflächen schaffen und vorhalten müsse, um als Standort für Unternehmen weiter attraktiv zu bleiben. „Was unsere Firmen stark macht, ist die zukunftsorientierte Entwicklung“, so Bäcker. Gerade diese dürfe man nicht durch Platzmangel einschränken. So sieht das Stadtoberhaupt die Erschließung vor allem als Standortsicherung für die Neuffener Gewerbetreibenden. Zur Erschließung des Gewerbegebiets gehört auch der Bau eines Kreisverkehrs am Ortseingang von Neuffen. Er dient als Zufahrt für das gut 2,87 Hektar große Areal. Zunächst jedoch seien umfangreiche Arbeiten an den Wasserleitungen und der Verdolung des Sulzbachs notwendig, so Henrik Peter vom Erschließungsträger Terra Kommunal. Neben den Tiefbauarbeiten der Firma Schwenk verlegen die Stadtwerke Neuffen Gas- und Stromleitungen. Die Kosten für den ersten Bauabschnitt des Projekts belaufen sich auf etwa 900 000 Euro. Die Arbeiten, die heute beginnen, sollen voraussichtlich im November abgeschlossen sein. Das Bild zeigt von links Bernd Döpper (Stadtwerke Neuffen), Planer Jörg Sigmund, Planer Karl Blankenhorn, Hans Gerhard Schöne (Landkreis Esslingen), Planer Erich Ernst Kuhn, Bürgermeister Matthias Bäcker, Henrik Peter von Terra Kommunal, Björn Schaal vom Bauunternehmen Schwenk und Stadtrat Werner Mönch. psa/ Foto: Holzwarth

Region

Die Traubenlese im Neuffener Weinberg hat begonnen

Im Neuffener Weinberg herrscht seit dieser Woche wieder reges Treiben. Die Winzer sind schon frühmorgens unterwegs, um die Trauben von den Rebstöcken zu schneiden. Insgesamt 14 Traubensorten bauen die Wengerter in Neuffen an, sechs Weißwein- und acht Rotweinsorten. Die roten Sorten sind zuerst…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region